Warum sollten Sie mit einem Möbelspediteur der FAMÖ umziehen?


 

+ Qualität
Qualität und Seriosität

Die Mitglieder der FAMÖ verpflichten sich bei Eintritt in den Verband, nach den Grundsätzen und Regeln eines ordentlichen Kaufmanns zu arbeiten. Dazu gehört u.a. die Erfüllung aller steuerrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher Verpflichtungen, der Besitz einer gültigen Güterkraftverkehrs-Erlaubnis sowie die Zusammenarbeit mit seriösen Versicherern.

Unsere Mitglieder werden per wöchentlichem Rundschreiben mit allen nötigen Informationen versorgt und sind deshalb in puncto Gesetzesvorschriften und Sicherheitsstandards immer auf dem aktuellen Stand.

Zufriedenheit der Kunden

Die Zufriedenheit der Kunden ist oberstes Ziel der Mitglieder. Daher verpflichten sich die FAMÖ-Mitglieder, ihre Kunden sachgerecht zu beraten, übersichtliche und detaillierte Angebote zu erstellen und geschultes Fachpersonal einzusetzen.

AMÖ-Zertifikat: Das rollende Känguru als Gütesiegel für Umzüge

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. verleiht im Rahmen der AMÖ-Abgrenzungskampagne das Zertifikat „anerkannter AMÖ-Fachbetrieb“. Die damit ausgezeichneten Betriebe verpflichten sich selbst über die fachliche Kompetenz, Leistungsfähigkeit sowie Zuverlässigkeit hinaus zu einer umfassend hohen Qualität ihrer Dienstleistungen und haben damit die Möglichkeit, sich vom Wettbewerb abzugrenzen.


AMOE
+ Einigungsstelle
Sie benötigen Hilfe?

Sollten Sie trotz aller Bemühungen wirklich einmal mit der erbrachten Leistung eines unserer Mitgliedsunternehmen nicht zufrieden sein und zur Lösung der Probleme Hilfe benötigen, ist die Einigungsstelle des Bundesverbandes AMÖ für Sie da.

Durch neutrale Juristen der AMÖ wird der Sachverhalt ausgiebig geprüft und im Rahmen eines außergerichtlichen Schlichtungsverfahrens behandelt. Das Einigungsverfahren ist durch die Justiz anerkannt.

Sofern Sie mit einem FAMÖ-Betrieb umgezogen sind, können Sie diesen Service kostenlos nutzen!

Weitere Auskünfte unter www.amoe.de/einigungsstelle


Tipps für einen gelungenen Umzug


•   Umzugsziel (innerhalb des Hauses, der Ortschaft, des Bundeslandes, der Bundesrepublik, ins Ausland)

•   Termin

•   Budget (Unterstützung durch Arbeitgeber, Amt oder Behörde möglich?)

•   Evtl. Renovierung der alten bzw. neuen Wohnung einplanen

•   Welche Art von Umzug planen Sie? Benötigen Sie nur etwas Hilfe beim Transport von schweren Möbelstücken oder wünschen Sie den kompletten Service mit Verpackung und kompletter Montage z.B. von Elektrogeräten und Sanitäranschlüssen?

•   Beauftragung eines Umzugsunternehmens; besonders in der Hochsaison, also im Sommer, aber auch vor Feier- und Brückentagen rechtzeitig

•   Bei Eigenleistung: rechtzeitiges Packen, übersichtliches Beschriften, evtl. „Ausmisten“ (Verkauf oder kostenlose Weitergabe an Bedürftige?)

•   Liste mit wichtigen Kontaktdaten – privat, aber auch offiziell (rechtzeitige Ab- bzw. Anmeldung, z.B. an Schulen, Nachsendeantrag für Post etc)

•   Betreuung von Kindern, älteren Familienangehörigen, Haustieren für den Umzugstag organisieren


Viele weitere Tipps – auch wie Sie mit Ihrem Umzug Steuern sparen können - finden Sie auf der Seite umzug.org